Photoshop Kurs II

Als nächstes gehen wir etwas weiter runter und bleiben auf der linken Seite des Bildschirms. Hier findet ihr die Tool Bar:



Das ist neben dem Layerfenster der wichtigste Dreh- und Angelpunkt des Programms, wie ich finde. Ich beschreibe jetzt hier allerdings nur die paar Tools, die ich bei jedem Bild brauche. Alles weitere könnt ihr euch selber anschauen, falls ihr es mal für ein Tutorial braucht.

- Marquee ganz oben links befindet sich das Auswahl Werkzeug. Mit diesem Tool könnt ihr eine rechteckige Auswahl aus eurem Bild markieren, wenn ihr ihn kopieren wollt. Geht mit eurem Cursor auf den kleinen, schwarzen Pfeil neben dem Bildchen, so könnt ihr wählen zwischen rechteckiger oder ovaler Auswahl. Hab ich allerdings noch nie gebraucht.

- Nudge der Verschieber. Hiermit könnt ihr die Porition eures Layers innerhalb des Bildes nach oben, unten, rechts oder links verschieben.

- Paintbrush, der Klassiker schlecht hin. Leider bringt es euch erst was, wenn ihr euch aus dem Netz ein paar hübsche Brushes runter geladen habt, denn die Standard Brushes von PS sind nicht gerade sehr toll.

- Radierer, hiermit kann man ganz leicht Sachen aus Bildern entfernen.

- Fill mit diesem Tool könnt ihr einen ganzen Layer oder auch eine Auswahl, die ihr mit dem Marquee gezogen habt, in eine bestimmte Farbe tauchen.

- Gradient mit diesem Tool könnt ihr euer Bild in zwei Farben einfärben, die ihr vorher auswählen könnt und die dann ineinander übergehen. Gibt tolle Effekte! WICHTIG: Der Gradient und der Fill sind beide auf dem gleichen Platz! Das bedeutet, ihr müßt zwischen den beiden über den kleinen, schwarzen Pfeil wechseln, ihr seht also immer nur eines von den beiden!

- Blur oder Weichzeichner, dieses Werkzeug benutze ich eigentlich nur, wenn ich die Haut auf Bildern bearbeiten will zum glätten.

- Dodge, hiermit kann man das Bild heller machen. Ich benutze es nur beim bearbeiten von Bildern.

- Burn wieder ein Bildbearbeitungstool. Es bringt kleine Schatten auf das Bild, um z.B. Wimpern nach zu zeichnen. WICHTIG: Wie bei Gradient und Fill liegen Dodge und Burn zusamme. Also wieder mit dem kleinen, schwarzen Pfeil hin und her wechseln.

- Text hier mit könnt ihr auf eurem Bild eine Auswahl aufziehen, in den ihr dann einen Spruch oder einen kleinen Text schreiben könnt. Habt ihr dieses Tool angewählt, so erscheinen unter der Menüleiste einige Textwerkzeuge wie Schriftart, Ausrichtung, Größe usw.

- Dropper ein sehr wichtiges Tool, denn damit könnt ihr Farben aufsaugen (aus eurem Bild oder der Color Palette), und diese dann für Brushes oder Gradients verwenden.

- Zoom wält ihr dieses Tool an, dann erscheint unter der Menüleiste noch mal zwei kleine Lupen, je mit einem Plus und einem Minus drin, von denen ihr eines auswählen müßt. Mit Plus kann man ran zoomen, mit Minus weg zoomen.

- Color hier seht ihr, welche Farbe ihr mit dem Dropper aufgenommen habt. Die Farbe im vorderen Fenster ist die aktuelle Farbe. Euer Brush oder euer Fill Tool wird jetzt diese Farbe haben. Über den kleinen schwarzen Doppelpfeil könnt ihr zwischen vorderer und hinterer Farbe wechseln. Diese beiden Farben hat auch der Gradient, wenn ihr ihn benutzen wollt.

Tja, und das war es eigentlich auch schon zur Tool Bar. Das bedeutet, nun wenden wir uns an die rechte Seite des Bildschirmes.

zurück zurück zu Teil I | weiter zu Teil III